14.06.2022
Cheersport

Titelverteidigung geglückt

Für die Deutsche Cheerleading Meisterschaft gab es nur ein Ziel: Mission fünfter Titel in Folge. Und das ist mehr als geglückt, auch der Startplatz für die 1.Bundesliga ist damit gesichert.

Am 11. und 12. Juni startete für die Adlerträger:innen die Mission fünfter Titel in Folge. In der Sachsenarena in Riesa ging es um die Titelverteidigung, denn seit 2016 ist das Limited Coed 7 Team ungeschlagen in seiner Kategorie. Am letzten Wochenende sollte die Serie fortgeschrieben und der Pokal wieder nach Hause in die Mainmetropole gebracht werden.

Wieder konnte das Team mit einer starken Leistung die Jury überzeugen. Mit 7,64 Punkten setzte sich das Team mit einem Abstand von 1,70 Punkten gegen ihre Verfolger aus Offenbach durch: Titelverteidigung somit geglückt und obendrein den Startplatz in der 1. Bundesliga gesichert!

Auch die jungen Teams waren unterwegs

Drei weitere Teams hatten sich über die Regionalmeisterschaften für die Deutschen Pokalmeisterschaften qualifiziert. In der Kategorie der Jüngsten starteten gleich zwei Pewee-Teams, die als eine der teilnehmerstärksten auch die größte Herausforderung für die jungen Athleten bedeutet.

Mit einer tollen Routine sicherten sich die Little Eagles in der Kategorie Peewee Cheer Level 1 einen guten vierten Platz mit 8,41 Punkten und waren nur 0,12 Punkte vom dritten Platz entfernt. Ihre Vereinskameraden, die Mini Eagles erreichten in der Kategorie Peewee Cher Level 0 ebenso wie die Youth Eagles in der Kategorie Junior Cheer Level 2 jeweils den 13. Platz.

Nun heißt es, die wenigen verbleibenden Trainingseinheiten nutzen, um an Feinheiten weiterzuarbeiten. Am kommenden Wochenende starten drei Teams von Eintracht Frankfurt auf der Summer All Level Championship West in Düsseldorf – Ziel ist es, eine bislang zufriedenstellende Saison im Cheersport gut zu beenden.

  • #Cheerleading
  • #Cheersport

0 Artikel im Warenkorb